Aktuelles
Stacks Image 5161

Vita

portrait-w
1942
in Würzburg geboren;
Kindheit und Schulzeit in Mainfranken
1962
Abitur, danach Studium an der HfbK Berlin;
zuerst Malerei bei Werner Volkert,
ab 1963
Lithographie bei Fred Thieler;
ab 1964
erste plastische Arbeiten in Holz + Metall;
1966
erste Ausstellung; seitdem zahlreiche Einzelausstellungen
und Beteiligungen im In- und europäischen Ausland;
1969
Existenz als freischaffender Bildhauer, daneben Musiker in verschiedenen Free-Jazz-Formationen, vorwiegend mit Sven-Åke Johansson + Norbert Eisbrenner im Trio Moderne Nordeuropäische Dorfmusik, MND;
1970
1. Preis für den Entwurf eines Roentgen-Denkmals inWürzburg;
1970
Umzug nach Niedersachsen ins ehemalige Zisterzienserkloster
bei Helmstedt, Gründung der Künstlerkommune Kollektiv für ästhetische + kommunikative Forschung;
seit 1972
erste ästhetisch-theoretische Texte + erste literarische Veröffentlichung: Annale Fixierungen eines Süßspeisenessens:
1974
Umzug in ein ehemaliges Forsthaus im Wendland;
eigenes Atelier für Bildhauerei, Malerei + Grafik im Roten Haus bei Nienwalde; gelegentlich noch Auftritte als Musiker;
ab 1974
Gründung der Gruppe Peter Pan, Bau von Kinderspielplätzen;
seit 1975
erste plastische Arbeiten im öffentlichen Raum;
1976
der Abenteuerplatz am Gartower See wird als schönster Spielplatz Niedersachsens prämiert;
seit 1992
Teilnahme an diversen Symposien für Bildhauerei und Großholzschnitt;
seit 1995
Arbeit als Kurator für mehrere Kunstvereine;
5. Mai 2013
Werner wechselte die Dimension.